Quitte – Produkt des Monats

Unser Produkt des Monats – die Quitte. Quitten sind ein gesundes Obst, das fast in Vergessenheit geraten war. Schade finden wir – dabei enthalten sie so viele gute Inhaltsstoffe und sind außerordentlich lecker.

 

Auf den ersten Blick sieht der Quittenbaum aus wie ein Apfel- oder Birnenbaum und auch bei der Form der Quitten unterscheidet man zwei Grundformen: Die runde, sehr aromatische Apfelform und die längliche Birnenform. Diese eignet sich aufgrund des weicheren Fruchtfleisches besser für die Verarbeitung. In deutschen Gärten findet man fast ausschließlich Sorten der herben Apfelquitten. Die milden mediterranen Sorten werden aus der Türkei und Frankreich importiert. Diese Quitten sind auch roh genießbar. Vor dem Verzehr der (mediterranen) Frucht oder der Verarbeitung sollte man mit einem Tuch den öligen Flaum der Frucht abreiben. Bei der Weiterverarbeitung zu Kompott oder Gelees muss die Frucht geschält und das Kerngehäuse entfernt(!) werden.

Die Quitte ist zudem eine Frucht mit großer Heilkraft. Sie stärkt die Verdauung, hilft gegen Erkältungen und lindert Entzündungen der Haut. Vor allem die Samen der Quitte werden in der Volksheilkunde eingesetzt. Die im Quittensamen enthaltenen Gerbstoffe und Schleimstoffe wirken antibakteriell, entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Als Tee entfalten sie bei Husten ihre lindernde Wirkung. Quittensamen dürfen bei der Verwendung nicht zerkleinert werden. Sie enthalten die bereits in geringen Mengen giftige Blausäure.

Nicht nur der Geschmack der Quitten ist einzigartig sondern auch der Duft ist vielfältig und erinnert an Citrus, Birne und Apfel. Darüber hinaus ist die Quitte reich an Vitamin C und und ist unserer Meinung nach zu Unrecht in Vergessenheit geraten.