Rhabarbertarte ~ Rezept des Monats Juni

Unser „Rezept des Monats“ ist die Rhabarbertarte. Zubereitet wird sie mit einem klassischen Mürbeteig und natürlich viel frischen Rhabarber. Wer dem ganzen noch ein wenig natürliche Süße hinzufügen möchte der ersetzt einen Teil des Rhabarbers durch Erdbeeren. Freuen Sie sich schon jetzt auf den Duft aus ihrem Ofen und auf ein lauwarmes Stück Rhabarbertarte.

Zutaten für die Füllung:

1kg Rhabarber
80g Zucker

Zubereitung

Den Rhabarber mit dem Sparschäler schälen und in Scheiben schneiden. Mit Zucker bestreuen und 30 Min. ziehen lassen.Den Rhabarber in einer großen Pfanne schmoren bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist. Danach den Rhabarber im Sieb abtropfen lassen.

Zutaten für den Mürbeteig:

250 g Mehl
125 g Butter
100 g Zucker
Salz
2 Eigelb
1 El Milch
Mehl und Butter zum Arbeiten

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Das Eigelb und die Milch in die Mulde geben. Butter in kleinen Stücken, Zucker und 1 Prise Salz auf den Rand geben. Die Zutaten von innen nach außen mit den Knethaken des Handrührers (höchste Stufe) verkneten.Daraufhin den Teig mit den Händen kneten und zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen (28 cm Durchmesser). Die Springform einfetten, mit Teig auslegen. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen. Einen Rand um den Boden setzen und andrücken. Zum Schluß den Rhabarber hinenfüllen.

Zutaten für den Guss:

2 Eier
60 g Zucker
1 Vanilleschote
120 g Crème fraîche
80 g Magerquark
20 g Speisestärke
1 El Puderzucker

Zubereitung

Eier, Zucker und Vanillemark im heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Anschließend kalt abschlagen. Crème fraîche, Quark und Speisestärke unterrühren. Den Eierguß auf den Rhabarber gießen.

 

Die Tarte im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten bei 200 Grad backen (Gas 3, Umluft 180 Grad). Tarte 5 Minuten vor Backende mit Puderzucker bestäuben. Nach dem Backen auf einem Rost auskühlen lassen.